Kirche in Petzow bei Werder

Im August habe ich Anika & Mirko auf dem Weg ins Eheglück begleitet. Sie suchten sich für diesen Schritt die Dorfkirche Petzow bei Werder aus. Ein ganz wunderbare Ort für eine standesamtliche Trauung. Heute möchte ich von der Kirche selbst ein paar Eindrücke zeigen.
Eine wunderbare Beschreibung als Textauszug der Webseite in-berlin-brandenburg.com

„Die Dorfkirche von Petzow liegt ca. 20 Autominuten von Potsdam entfernt, inmitten herrlich weitläufiger Natur. Petzow gehört seit dem Ende der 20er Jahre zur Stadt Werder im Landkreis Potsdam-Mittelmark. Doch Petzow hat seinen Besuchern mehr zu bieten, als nur eine schöne Landschaft und Seen. Hier gibt es bei näherem Hinsehen, viel zu entdecken. Da wäre zum Einen das Schloss Petzow mit seinem, von Peter Lennè angelegten, Schlosspark, das Ressort Schwielowsee und zu guter letzt die, nach den Plänen von Karl Friedrich Schinkel erbaute, Dorfkirche auf dem Grelleberg.“

„Die Dorfkirche wurde 1842 auf dem Grelleberg erbaut. Umgeben ist die Kirche von einem kleinen Park mit einem Haussee. Auch dieser Teil der weitläufigen Parkanlage am Schwielowsee, entstand nach den Plänen von Lennè. Um den Haussee herum gibt es eine Fischerhütte, ein Waschhaus und eine Alte Schmiede, wobei das Waschhaus als Heimatkundemuseum genutzt wird und die Alte Schmiede als Restaurant. Die Kirche ist Anfang der 80er Jahre entwidmet worden und dient heute, dem Landkreis Potsdam-Mittelmark, als Standort zahlreicher Ausstellungen und Konzerte. Das einzige Manko ist, dass die Kirche leider keine Orgel mehr hat, aber vielleicht wird sich dies in ein paar Jahren doch wieder realisieren lassen.

Doch die Kirche ist nicht nur Ausstellungs- und Konzertraum, sie bietet verliebten, heiratswilligen Paaren einen ganz besonderen Dienst an. Denn in der kleinen Kirche kann der Traum einer jeden Frau wahr werden und sie kann sich in einem weißen Brautkleid, angeführt von Blumenkindern, zum Altar führen lassen. In der Dorfkirche finden nämlich alljährlich Trauungen statt. Damit lässt sich für viele der Traum von einer Trauung in einer Kirche realisieren, ohne Mitglied in einer kirchlichen Vereinigung zu sein. Um sich dort trauen zu lassen muss man nur einen Termin im Standesamt Werder machen und wenn dann noch Termine frei sind, steht einer Traumhochzeit eigentlich nichts mehr entgegen. Allein die Kulisse dort auf dem Grelleberg und dem Park bieten nahezu perfekte Motive für Erinnerungsfotos an den schönsten Tag im Leben. Wer sich jedoch dazu entscheidet in der Dorfkirche Petzow zu heiraten, für den ist Eile geboten, denn die Termine dort sind sehr begehrt. Seit ihrer Wiedereröffnung im Oktober 1994 haben sich schon mehr als 100 Paare hier das Ja – Wort gegeben.

Die Dorfkirche kann fast das ganze Jahr über, in der Zeit von 13 – 18 Uhr besichtigt werden. Und wenn man dann den Hausmeister nett bittet, lässt er einen sogar den Kirchturm erklimmen. Wer diese Aussicht einmal erlebt hat, kann sich den Worten Fontanes nur anschließen, als er einmal, vollkommen überwältigt, über den Ausblick vom Kirchturm schrieb: „Das Ganze ein Landschaftsbild im großen Stil – nicht von relativer Schönheit, sondern absolut.“